x
wird geladen...
Games-Glossar.de
PC- & Konsole » Mad Max (Mad Max Game)

Testbericht zum einsamen Vollstrecker: Mad Max! Das brutale Endzeitspiel in der Wüste


Werbung
Nun ist Mad Max, das Game, schon eine Weile draußen. Ich habe mir das Endzeitspiel angeschaut und
zudem viele Screenshots geknipst.
Hier kannst du nun den Testbericht dazu lesen. Eines gleich Vorweg: Wer die Filme kennt und mochte, wird das Mad Max Game dazu lieben!

Endlich kann man vieles anders machen, wie im Film.

Fahrzeuge aus Schrottteilen (Mad Max)
Fahrzeuge aus Schrottteilen (Mad Max)[Vollbild]

Spielwelt, Atmosphäre, Grafik

Die Spielwelt ist sehr weitläufig und eigentlich ist alles tote Wüste. Und da spielt auch Mad Max: in der Wüste Australiens. Schiffswracks und ausgetrocknete Wasserläufe zeigen eine Welt, wo das Wasser fast komplett verschwunden ist. Wasser ist somit eine wertvolle Ressource in Mad Max. Vegatation in Form von Bäumen sucht man vergebens, ebenso wie Regen. Das Wetter kann trotzdem umschlagen und Tag- und Nachtwechsel laufen flüssig ab. Neben den minutenlangen Unwettern von Sandstürmen, gibt es auch heftige Gewitter. Sieht toll aus und man muss einen Unterschlupf finden - denn die rumfliegenden Schrottteile sind tödlich. So plötzlich wie das Unwetter kam, geht es nach ein paar Minuten auch schon. Ist man da noch im Auto, schlägt entweder der Blitz ein (der so ziemlich überll einschlägt), oder der Sandsturm erledigt einen.
Ich weiß nicht, ob es in Wüstenregionen nicht richtig dunkel wird, aber mir erscheint die Nacht nicht dunkel genug.

Grafisch ist das Spiel schon ein Highlight. Zwar hat man durch die Tiefenschärfe oftmals verwaschene Texturen, aber Partikel, Sandstürme und Fahrzeugdetails machen das wieder wett. Da sind wir auch bereits beim heiligsten: Das eigene Fahrzeug von Mad Max!


Fahrzeuge in Mad Max

Zur Auswahl stehen viele verschiedene Karosserien. Die findet man in der Wüste und muss diese zur eigenen Garage bringen. Dort wird der Wagen zerlegt und die Karosse steht zur Verfügung. Das Auto von Max, wird Magnum Opus genannt. Eigentlich ist es nur ein Gerippe von Schrottteilen. Die Karosserie ist wechselbar und es stehen unzählig viele Verbesserungen zur Auswahl. Der Motor, die Reifen und das Fahrwerk lassen sich aufbauen. Ebenso gibt es eine schier endlose Anzahl an aktiven und passiven Bauteilen gegen gegnerische Fahrzeuge. Rammböcke, Stacheln hier und da, Reifenschlitzer, Minen, Flammenwerfer und vieles mehr.

Ziel ist es, den begehrten V8 Motor zu erhalten. Denn in Mad Max ist man eigentlich fast die ganze Story nur mit einem V6 unterwegs. Zwar lässt sich einiges aus dem V6 Motor rausholen, aber der V8 ist der Liebling von Max. Diesen gibts dann, sobald ihr mit der Story in Gastown seid.

Die Karosserien haben reale Vorbilder. Die eine erinnert an einen Ford Mustang aus den späten 60ern, eine andere eher an den Dodge Charger. Und dann gibt es noch die heiligste aller Karosserien, die aus dem Filmen bekannt ist. Erinnert an den Ford Falcon, den Mel Gibson als Abfangjäger in Mad Max 1 bis 3 fährt (im neusten Kinofilm von Tom Hardy gespielt).

Mad Max Map - die Karte
Mad Max Map - die Karte[Vollbild]

Spielwelt, Entwickler, Zerstörung

Die Spielwelt ist rießig. Schaut man sich mal an, wer das zu verantworten hat, wird klar warum. Avalanche Studios haben hier entwickelt und wer Just Cause 3 kennt, kann viele Parallelen ziehen. Den Enterhaken, Steuerung und Landschaft erinnern an Just Cause. Ebenso wurde viel Wert auf Explosionen und kaputtfahrbare Türme, Autowracks, Tore und andere Absperrungen gelegt.

Mad Max: zerstörte Umgebung und getunte Autos
Mad Max: zerstörte Umgebung und getunte Autos[Vollbild]

In der Wüste gibt es dann doch noch hier und da etwas zu entdecken. Viele Tunnel, Autobahnbrücken, Wracks (warum eigentlich meist Schiffswracks?) und zusammengeschweißte Bauwerke aus LKW- oder Schiffscontainern, sowie allerhand anderer Metallschrott. Neben den von Plünderern zusammengeschusterten Behausungen, gibt es aber auch eine Reihe bekannter Gebäude. Tankstellen und andere kleine Läden. Natürlich marode und als solches nur an der Form oder Inneneinrichtung zu erkennen.

Die Straßen werden von Banditen beherrscht. Einige Straßen sind Routen von feindlichen Versorgungsfahrzeugen. Diese Strecken kann man befreien und muss dazu das Versorgungsfahrzeug zerstören. Nicht einfach, wird es doch von vielen gepanzerten Autos begleitet.

Steuerung und Kampfsystem in Mad Max

Für die Konsolenversionen gab es reichlich Kritik beim Kampfsystem und der Tastenbelegung. Da habe ich jedoch nur wenig dran zu meckern (PC-Version). Die Tasten werden einen nahe bei Max eingeblendet, welche man im Kampfgeschehen drücken kann. Neben Faustschlägen, kann man auch Nahkampfwaffen oder auch seine Schrotflinte nutzen.
Neben einer Reihe von Schlägen, sind auch besondere Moves drin. Ist der Gegner durch Schläge benommen, kann er mit einem Messer oder durch Genickbruch schnell ausgeschaltet werden. Je mehr Max schlägt, um so höher wird sein Kettenschläge-Balken. Wird man selbst von einem Gegner getroffen, sinkt die Schläge-Anzeige. Wird man nicht getroffen, rutscht man irgendwann in den Wutmodus. So werden Gegner schneller um die Ecke gebracht.

Nahrung finden und heilen, z.B. mit Hundefutter - Mad Max
Nahrung finden und heilen, z.B. mit Hundefutter - Mad Max[Vollbild]

Nahkampfwaffen reichen meist nur für einen Gegner - danach geht sie kaputt. Das ist sehr schade, aber da kann man die Fähigkeiten von Max erhöhen. Unter anderem gibt es die Fähigkeit, Nahkampfwaffen so zu nutzen, dass der Verschleiß verringert wird.
Das Kampfsystem ist gut, aber in einer Horde von Gegnern ist man schnell machtlos, sobald sie einem umkreist haben. Man wird gewarnt, sobald ein Gegner schlagen möchte. Hier kann man blocken, oder sich einfach davon abrollen. Dieses Frühwarnsystem funktioniert gut, außer wenn die Gegner hinter Max stehen, da wird nichts angezeigt.


Fazit

Mad Max war eine klasse Filmreihe und das Spiel konnte gut daran anknüpfen. Die Story ist weder intelligent verstrickt, noch etwas besonderes. Es geht vorallem um Gebiete erobern, Bauwerke erbauen und die Karre von Max mit möglichst viel aktiven und passiven Kampfsystemen auszustatten.
Die Spielzeit beträgt so um die 30 Stunden. Wer natürlich nur die Story macht, wird vielleicht auf 20 Stunden kommen. Macht man alles und sucht noch das letzte Schrottteil, können es durchaus mehr als 80 Stunden sein.
Autokämpfe sind spannend und sind wohl eines der Hauptelemente im Spiel, die so richtig großartig sind. Man könnte das Stundenlang machen, würde Magnum Opus nicht so schnell kaputt gehen und Chumbucket nicht ewig für die Reparatur brauchen. Denn stößt man nach der Reperatur zu seinen Feinden wieder vor, sind diese wieder vollzählig und natürlich wieder komplett gebaut.

Bewertung

Grafik: 9
Steuerung: 5
Atmospäre: 9
Sound: 9
Umfang: 8

Gesamt: 40 von 50 Punkten (80%)

Was ist deine Meinung? Kommentiere diesen Beitrag!

Häufig gesuchte Mad Max Game Themen

Mad Max kaufen


Werbung

Weitere Artikel zu Mad Max und ähnliche

Zu Mad Max Game..

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare. Schreibe den Ersten!
Dein Vorname

Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?
Durch Verwendung dieser Webseite stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Siehe Datenschutz und Nutzungsregeln / Allgemeine Geschäftsbedingungen
ok & verstanden